Was ist überhaupt Wolle

Intuitiv verbindet man den Gedanken an Wolle mit einem Wollknäuel aus dem Pullover oder andere wärmende Kleidungsstücke gestrickt werden. Der nächste Gedanke führt uns zu einem Schaf und seinem mollig kuscheligem Fell. All diese Gedankengänge sind richtig, trotzdem kann Wolle viel mehr sein, nicht nur das Fell eines Schafes.

So ein Wollknäuel heißt eigentlich richtig Garn oder Zwirn und kann aus pflanzlichen, tierischen oder synthetischen Fasern herstellt werden. Die bekanntesten pflanzlichen Fasern sind Baumwolle und Leinen. Bei den tierischen Fasern kann man von vielen verschiedenen Tieren das Material für das Garn gewinnen, von Ziegen, Lamas, Alpakas, Yak’s, Hunden, Katzen, Seidenraupen…… . Schafe sind mit eine der beliebtesten Faserspender und es gibt heute über 200 verschiedene Schafrassen die die unterschiedlichsten Wollen liefern, ob wellige Löckchen oder robuste dicke Haare.

Nun wissen wir aus was unser Garn besteht, nur was ist der Unterschied zwischen Garn und Zwirn?

Das Garn entsteht durch das Zusammendrehen einzelner Fasern, dieser Prozess ist das Spinnen. Man glaubte es kaum, im Querschnitt eines Garnes sind 40 bis 50 Fasern vorhanden.

Mit dem entstandenen Garn könnte man bereits weben oder stricken. Findige Spinner oder Stricker entwickelten das Grundgarn weiter und „verzwirnten“ einige fertige Garne miteinander. Das Ergebnis war wesentlich strapazierfähiger als das einzelne Garn. So konnte man auch die Garn- bzw. Zwirndicke beeinflussen und mit Farben arbeiten in dem man verschiedenfarbige Garne miteinander verdrehte. Beide Wollarten werden wegen ihrer unterschiedlichen Eigenschaften benutzt. Garn kann sehr flauschig und weich sein, Zwirn erscheint wesentlich glatter und Musterstrukturen werden besser sichtbar. Den Vorteil von strapazierfähigem Zwirn setzt der Stricker auch beim Socken stricken ein. Hauptsächlich bestehen Sockenzwirne heute aus einer Woll-Polyamidmischung wegen des niedrigen Verschleißes, es geht aber nichts über das unverfälschte Tragegefühl von Socken aus reiner Wolle.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0